Die Biosphäre Bliesgau im Sommer

3 Die Rundschau für das Biosphärenreservat Bliesgau Juni – August 2024 Eine spannende Ranger-Exkursion führte an einen See. Foto: Jan Peter di Benedetto als neue Jugendvertreter/-innen des UNESCO-Nationalkomitees, aus genau diesem „Jugendnetzwerk Biosphäre“, für die nächsten drei Jahre berufen worden sind. Die Chance zu haben, nun bundesweit junge Menschen im Komitee vertreten zu dürfen, macht mich einfach happy. Die Offenheit der Menschen hier im Bliesgau ist einmalig. Wie es bei mir weitergeht? Mein Ziel ist die Fachrichtung der Ökotrophologie, also Ernährungswirtschaft. Liebe Leserinnen und Leser, kommt doch auf den 37ten Deutschen-Naturschutztag, dieses Jahr in Saarbrücken. Dort haben wir einen Stand und kooperieren mit der regionalen „Jungen Biosphäre“ im Bliesgau. Ach und das ich es ja nicht vergesse: Merci, an meinen lieben Opa.“ Ein Ort der Verbundenheit und Schaffenskraft Inmitten der idyllischen Biosphärenregion Bliesgau liegt Haus Sonne, eine Institution der Eingliederungshilfe, die seit sieben Jahrzehnten Menschen mit unterschiedlichsten Assistenzbedarfen ein Zuhause bietet. Als Herzstück dieser Einrichtung strahlt der Neukahlenberger Hof mit seiner vielfältigen Landwirtschaft, der Dorfladen als sozialer Treffpunkt, die Käserei und die Bäckerei als Quellen hochwertiger Lebensmittel sowie das gesamte Haus Sonne als attraktiver Arbeitgeber. Gründung im Jahr 1954 durch Anna Betzner Das 70-jährige Jubiläum ist nicht nur ein Anlass zum Feiern, sondern auch eine Zeit der Reflexion über die Werte und Errungenschaften, die Haus Sonne geprägt haben. Seit seiner Gründung im Jahr 1954 durch die saarländische Künstlerin und anthroposophische Heilpädagogin Anna Betzner, hat sich Haus Sonne zu einem Ort der Gemeinschaft, Bildung und nachhaltigen Landwirtschaft entwickelt. Unter der Leitung der Neue Haus Sonne gGmbH setzt die Einrichtung seit 2017 weiterhin auf die Grundlagen der Anthroposophie Rudolf Steiners und pflegt ein tiefes Verständnis für Mensch und Natur. Leben und Arbeit in harmonischer Einheit Der Neukahlenberger Hof ist dabei nicht nur ein landwirtschaftlicher Betrieb, sondern ein Ort, an dem Leben und Arbeit in harmonischer Einheit verschmelzen. Menschen mit Assistenzbedarf sind in sämtliche Arbeitsprozesse eingebunden, sei es im Stall, in der Käserei, bei der Verarbeitung von Produkten oder in der Hauswirtschaft. Diese gleichberechtigte Einbindung schafft nicht nur ein Gefühl der Verbundenheit, sondern auch tägliche Erfolgserlebnisse. Die sorgsame Pflege der Tiere, das Gestalten der Landschaft und die Erntearbeiten vermitteln tiefe Verbundenheit mit der Natur und stärken das Gemeinschaftsgefühl. Mehr Bio geht nicht! Die Landwirtschaft auf dem Neukahlenberger Hof folgt seit 1985 den Demeter-Richtlinien und ist stolz darauf, ein zertifizierter Demeter-Betrieb zu sein. Mehr Bio geht nicht! Auf 102 Hektar Land werden nach biologisch-dynamischen Grundsätzen Weizen, Roggen, Hafer, Triticale, Kartoffeln, Kleegrass und Luzerne angebaut. Über Hundert Obstbäume und Beerensträucher liefern Äpfel für Saft und Früchte für die Herstellung von Marmeladen. Zudem dienen knapp 4 km Wind- und VoHaus Sonne feiert 70 Jahre inklusives Leben und Arbeiten gelschutzhecken als Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren und liefern Wildfrüchte zur Verarbeitung. Käserei: Ort der Innovation und Handwerkskunst Die Käserei auf dem Hof ist ein Ort der Innovation und Handwerkskunst. Hier werden täglich über 25 verschiedene Käsesorten hergestellt, von traditionellem Sonnenrad bis zum Weißen Höfling und zum Joghurt sowie Quark alles in Demeter-Qualität. Die Verarbeitung von etwa 100.000 kg Milch jährlich erfolgt nach höchsten Qualitätsstandards und unterstreicht das Engagement für eine schonende und liebevolle Herstellung. Dorfladen: Ort des Einkaufs, Zusammentreffens und des Austauschs Der Dorfladen von Haus Sonne ist nicht nur ein Ort des Einkaufs, sondern auch des Zusammentreffens und des Austauschs. Hier finden Bewohner und Besucher Frisches und Leckeres aus eigener Herstellung: Backwaren, Obst, Gemüse, Käse, Milchprodukte, Säfte und vieles mehr, alles in Demeter-Qualität. Der Laden ist ein wichtiger Anlaufpunkt im Ort und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Inklusion und Gemeinschaft in Walsheim. Bäckerei beliefert Dorfladen von Haus Sonne sowie Bioläden und Gaststätten im Saarpfalz-Kreis Die Bäckerei von Haus Sonne ist ein Ort des köstlichen Handwerks. Hier arbeiten Menschen mit Assistenzbedarf täglich daran, beste Backwaren in Demeter-Qualität herzustellen. Von knusprigen Broten über duftende Brötchen bis hin zu verlockenden Kuchen reicht die Produktpalette, die den Dorfladen von Haus Sonne sowie Bioläden und Gaststätten im Saarpfalz-Kreis bereichert. Haus Sonne bietet Teilhabe an einem erfüllten Arbeitsleben Das Engagement von Haus Sonne beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Produktion hochwertiger Lebensmittel, sondern erstreckt sich auch auf die Schaffung sinnvoller Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung. In der Bäckerei, der Käserei, auf dem Neukahlenberger Hof und in vielen anderen Bereichen bietet Haus Sonne die Möglichkeit zur Teilhabe an einem erfüllten Arbeitsleben. Durch die Anpassung der Arbeitsprozesse an die Fähigkeiten der Mitarbeiter und die Förderung ihrer individuellen Talente wird jeder Einzelne in seiner Entwicklung unterstützt. Harmonischen Lebenskonzept aus Arbeit, Gemeinschaft und Natur In Haus Sonne verschmelzen Arbeit, Gemeinschaft und Natur zu einem harmonischen Lebenskonzept, das seit 70 Jahren Menschen mit Assistenzbedarf ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben ermöglicht. Mit Blick auf die Zukunft bleibt Haus Sonne eine strahlende Sonne am Horizont, die für Inklusion, Nachhaltigkeit und Lebensqualität steht. Jetzt bewerben: 06843/9000-00 bewerbung@haussonne.de www.haussonne.de 66453 Walsheim Wir suchen: Hauswirtschaftshilfskräfte für den Bereich: Reinigung Backwaren in Demeter-Qualität. Foto: Haus Sonne

RkJQdWJsaXNoZXIy NjQ0NDQ=