Rundschau St. Ingbert

11 Natürlich aus St. Ingbert. Dem Tor zur Biosphärenregion. Juni 2024 Natürlich für St. Ingbert. lung in Südwestdeutschland erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Interessantes über Werk und Arbeitersiedlung des ehemaligen Eisenwerkes. Zum Abschluss der Tagestour steht gegen 15.15 Uhr eine Besichtigung auf dem Gelände der ehemaligen Brauerei Becker an. Bei einer Führung lernen die Teilnehmer den Beckerturm, eines der Wahrzeichen der Stadt St. Ingbert, kennen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Personen beschränkt. Der Preis pro Person für den Stadtrundgang beträgt 6 Euro, Kinder bis 14 Jahre sind frei. Das Bergmannsfrühstück kann optional für 5 € pro Person bei der Anmeldung dazu gebucht und vor Ort bezahlt werden. Da die Teilnehmerzahl aus organisatorischen Gründen begrenzt ist, wird um Anmeldung bis 10. Juli 2024 bei Stabsstelle Wirtschaft, Sachgebiet Tourismus, unter der Telefonnummer (0 68 94) 13-7 33 (Montag bis Donnerstag von 8 – 15 Uhr) oder per EMail an tourismus@st-ingbert.de gebeten. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen. Als Sponsoren waren CREOS Deutschland, die Kreissparkasse Saarpfalz, Bitburger 0,0% Alkoholfrei, Saartoto, die Biosphären-Stadtwerke St. Ingbert und der Saarpfalz-Kreis mit an Bord. Rechtzeitig zum Sommeranfang FEIERABENDTOUR DURCH DIE STADT ST. INGBERT Termin: 21.06.2024 Dauer: 16.00 bis 19.00 Uhr Genussvoll in den Sommer und ins Wochenende starten und dabei eine der schönsten Städte des Saarlandes mit einer verblüffenden Fülle nah beieinanderliegender Genussadressen kennenlernen – all das kann man am Freitag, 21. Juni 2024, im Rahmen der erstmals von der Stadt St. Ingbert angebotenen „Feierabendtour“ für Entdecker und Genießer. Dabei begegnet man an ausgewählten Genussorten ebenso herzlichen wie engagierten Menschen und entdeckt hinter prachtvollen Fassaden eine der interessantesten Städte der Saar-Pfalz-Region, die jede Menge „Saarvoir Vivre“ und auch ansonsten überraschend viel zu bieten hat. Die Feierabendtour für Entdecker und Genießer endet auf einem der herausragenden Wahrzeichen des UNESCO-Biosphärenreservats Bliesgau: dem auch deutschlandweit einzigartigen „Becker-Turm“, von dem aus man einen herrlichen Rundblick über die Dächer der Stadt bis weit hinein ins Umland genießen kann. Lassen Sie sich überraschen und inspirieren! Es entsteht ein Kostenbeitrag von 14 € pro Person; darin enthalten sind die moderierte Stadtrundführung sowie diverse Kostproben und Schmankerl bei ausgewählten St. Ingberter Genussadressen. Da die Teilnehmerzahl aus organisatorischen Gründen begrenzt und die Nachfrage erfahrungsgemäß groß ist, ist eine rechtzeitige verbindliche Anmeldung bis 17. Juni 2024 bei der Stabsstelle Wirtschaft (Tourismus) der Stadt St. Ingbert unter der Telefonnummer (0 68 94) 13-7 33 (Montag bis Donnerstag von 8 – 15 Uhr) oder per E-Mail an tourismus@stingbert.de erforderlich (es gilt die Reihenfolge des Anmeldeeingangs). „GRENZEN, BRUNNEN, WANDERLUST“ Auf Entdeckungstour zwischen Rohrbach und Spiesen Termin: 23.06.2024 Dauer: 10.00 bis 12.00 Uhr Die Biosphären-Stadt St. Ingbert bietet eine Sommerwanderung entlang der historischen Bannsteine an, die einstmals die Grenzen zwischen Nassau-Saarbrücken und Pfalz-Zweibrücken und später zwischen den Königreichen Bayern und Preußen markierten. Darüber hinaus lassen sich bei dieser geführten Wanderung eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft, idyllisch gelegene Waldbrunnen und ein antiker Steinbruch entdecken. Da die Teilnehmerzahl aus organisatorischen Gründen begrenzt ist, ist eine rechtzeitige verbindliche Anmeldung bis 20. Juni 2024 bei der Stabsstelle Wirtschaft (Tourismus) der Stadt St. Ingbert unter der Telefonnummer (0 68 94) 13-7 33 (Montag bis Donnerstag von 8 – 15 Uhr) oder per EMail an tourismus@st-ingbert.de erforderlich (es gilt die Reihenfolge des Anmeldeeingangs. Bei Unwetterwarnung finden die Wanderungen nicht statt. Änderungen vorbehalten. Preis: 5 €/Person, Dauer ca. 2 Stunden. Treffpunkt für die rund zweistündige Wanderung ist um 10 Uhr der Wanderparkplatz an der Spieser Mühle (Adresse „Spiesermühle“). Trittsicherheit, festes Schuhwerk, geeignete Kleidung und eine gute Kondition sind Voraussetzung. „AUF WEISGERBERS SPUREN DURCH DAS KÖNIGLICH-BAYERISCHE ST. INGBERT“ Termin: 07.07.2024 Dauer: 10.00 bis 12.00 Uhr Unter dem Motto „Auf Albert Weisgerbers Spuren durch das königlich-bayerische St. Ingbert“ führt dieser Rundgang entlang der Biographie des Künstlers zu allerlei markanten Stationen, aber auch eher verborgenen Winkeln. Er erschließt, dem Lebenslauf des Künstlers folgend, den Pioniergeist der Gründerzeit, das Lebensgefühl der Jahrzehnte zwischen Reichsgründung und Kriegsbeginn sowie die künstlerischen Strömungen der „Belle Epoque“, an denen Weisgerber maßgeblichen Anteil hatte. In seltener Geschlossenheit erhaltene Bürgerhäuser, Fabrikanlagen und Gotteshäuser stehen dabei ebenso auf dem Programm wie Bruderkrieg und Alltagsleben, Kaiserkult und Klassenkampf: verblüffende Einblicke und ungewöhnliche Ausblicke inklusive. Aktuelle Termine finden Sie fortlaufend auch auf www.st-ingbert.de. Buchung über tourismus@st-ingbert.de oder Tel. 06894 - 13 733,Anmeldung erforderlich,Teilnahme kostenlos. STADTRUNDGANG: WEG DER INDUSTRIEKULTUR Termin: 13.07.2024 Dauer: 10.00 bis 16.00 Uhr Unter dem Motto „Kohle, Eisen, Glas und Bier – die Industriekultur der Biosphärenstadt St. Ingbert - zwischen Tradition und Zukunftsvision“ findet an drei Terminen im Jahr die Tagestour ‘Weg der Industriekultur’ statt. Treffpunkt für die ganztägige Tour ist um 10 Uhr beim Besucherbergwerk Rischbachstollen am Zechenhaus, Obere Rischbachstraße 13. Hier beginnt die erste Führung durch das Besucherbergwerk Rischbachstollen mit Besichtigung Zechenhaus sowie „Einfahren in den Stollen“. Danach können sich die Teilnehmer mit einem Bergmannsfrühstück stärken. Der nächste Treffpunkt ist um 13.15 Uhr am Konsumgebäude auf der Alten Schmelz. Während einer eineinhalbstündigen Führung durch die älteste erhaltene Werkssied-

RkJQdWJsaXNoZXIy NjQ0NDQ=