Rundschau St. Ingbert

15 Natürlich aus St. Ingbert. Dem Tor zur Biosphärenregion. April 2021 Optimale Rasenpflege im Frühjahr sorgt für einen schö- nen Rasen - ein Überblick über die wichtigsten Maßnahmen: Endlich steigen dieTemperaturen und jetzt ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, den Gar- ten-Rasen fit für den Sommer zu machen. Vertikutieren, Belüften, Düngen - das sind die wichtigsten Maßnahmen der Pflege des Gartenrasens, die jetzt erledigt wer- den sollten. Dieser Artikel gibt einen Über- blick, wann man Vertikutieren, Belüften und den Rasen düngen sollte. Während der kalten Jahreszeit hat der Ra- sen häufig stark gelitten und daher sieht er im Frühling in vielen Gärten eher aus wie eine wilde Graswiese und nicht wie ein perfekter, englischer Garten-Rasen. Auch Fertig-Rasen kann, wenn er schon länger liegt, nach dem Winter einiges an Pflege vertragen, um im Sommer wieder eine perfekte Rasen-Fläche zu haben, die nicht nur ansprechend aussieht, sondern auch gut und intensiv nutzbar ist. Das Frühjahr ist die beste Jahreszeit, um den Rasen gründlich zu pflegen und da- mit die Voraussetzungen zu schaffen, dass sich im April und Mai wieder eine dichte Grünfläche im Garten bildet. Moos, Un- kraut oder einfach braune, bzw. nur sehr licht gewachsene Stellen vom Rasen kön- nen am besten im Frühjahr entfernt bzw. ausgebessert werden, denn in der Wachs- tumsphase vom Garten-Rasen können diese Problem schnell behoben werden. Vertikutieren entfernt Moos Vermooster Garten-Rasen ist ein ständi- ges Ärgernis für viele Gartenfreunde und kann sogar dazu führen, dass das Moos den Garten-Rasen komplett erstickt, so dass nur noch unschöner Moosteppich zu- rückbleibt. Die bekannteste Methode der Pflege des Rasens ist das Vertikutieren, um das Moos zu entfernen. Im Frühjahr ist ein sehr guter Zeitpunkt für das Vertiku- tieren. Dafür sollte der Garten-Rasen erst ganz normal gemäht werden und dann wird mit einem Vertikutierer das Moos (und auch Teile des Rasens) mit den senk- recht stehenden und rotierenden Messern des Vertikutierers ausgerupft. Dabei sollte man auf eine korrekte Arbeitstiefe achten, denn, wenn man zu tief vertikutiert, wird der Garten-Rasen sehr in Mitleidenschaft gezogen und nimmt großen Schaden. Auch wenn das Ergebnis erst viele Gar- tenfreunde erschreckt, weil neben dem Moos auch viel Rasen entfernt wurde, so kann der Rasen trotzdem schnell wieder zu einer schönen Grünfläche zusammen- wachsen. Eine Alternative oder auch eine zusätzliche Maßnahme für die optimale Rasen-Pflege ist das Belüften (oder Aeri- fizieren). Nährstoffe durch Rasendünger Zusätzlich zum Vertikutieren und Belüften ist im Rahmen der Rasenpflege ein Auf- bringen von Rasen-Dünger empfehlens- wert, um dem Rasen alle notwendigen Nährstoffe zuzuführen, die für ein dich- tes und saftig grünes Wachstum benötigt werden. Der Dünger sollte imAnschluss an das Vertikutieren bzw. Belüften auf dem Rasen verteilt werden. Ebenso können schadhafte Stellen entweder nachgesäht werden oder man greift gleich zum Fertig- Rasen, damit diese Stellen direkt wieder nutzbar sind. Im Gegensatz zu gesähtem Gartenrasen kann man Fertigrasen inner- halb weniger Tage voll nutzen. Serviceleistungen durch Fachbetrieb Fachbetriebe für Rasenverlegung und den Service rund um den Gartenrasen bieten natürlich auch alle Serviceleistungen rund um den perfekten Rasen an. Auch wenn Fragen zu den richtigen Pflegemaßnah- men bestehen, geben die Fachbetriebe für Fertigrasen, Kunstrasen oder normalen Garten-Rasen gerne Auskunft, welche Ra- senpflege optimal ist, welcher Rasen-Dün- ger gewählt werden sollte oder was sonst noch für einen perfekten Gartenrasen zu beachten ist. Sonderverkauf St. Ingberter Natur- kompost noch bis 15. April 2021 Die Stadtverwaltung bietet wieder einen Sonderverkauf von Naturkompost an. St. Ingberter Naturkompost wird ausschließ- lich aus Grünschnitt sowie Gartenabfällen aus St. Ingbert hergestellt und unterliegt regelmäßigen Qualitätsprüfungen. Kompost hat viele Vorteile: Verbesserung des Humusgehaltes, Durchlüftung des Bodens, Förderung der wasserhaltenden Kraft und Bindung der Nährstoffe, Puffe- rung von schädlichen Säuren, Verbesse- rung der Bodenflora und –fauna und Er- satz für Torf. Kompost eignet sich als Dün- ger für den Gemüsegarten und für Hecken und Sträucher sowie als nährstoffreiche Erde für Garten, Balkon und Zimmerpflan- zen DIE GRÜNE SEITE . . . Information und Kontakt: Stadtgärtnerei St. Ingbert, Tel. 06894-13613 Nutzung von Kompostieranlage und Wertstoffzentrum Die Bevölkerung kann ihre Gartenabfälle kostenfrei - aber nur nach Terminverein- barung - bei der Kompostieranlage ab- geben. Ebenso kann der Wertstoffhof für viele Müllarten genutzt werden. Termine sind individuell online buchbar über die Webseite der Stadt St. Ingbert (Termin- vereinbarung Wertstoffzentrum und Kom- postieranlage in St. Ingbert: www.st -ing- bert.de/rathaus/buergerservice-und-in- fo/abfallbewirtschaftung.html) Telefoni- sche Erreichbarkeit: 06894/13608, 13613 oder 13313 . Die Terminvergabe gilt aus- schließlich für Bürgerinnen und Bürger mit Wohnsitz in St. Ingbert. Mehr dazu unter www.johnen-gruppe.de

RkJQdWJsaXNoZXIy NjQ0NDQ=