Rundschau St. Ingbert

DIE RUNDSCHAU – September 2022 16 Zu einementspanntenUrlaub gehört das sichere Wissen, dass das Haus, dieWohnung, der Garten oder die Haustiere daheim gut versorgt sind. Genau das garantiert Hyazintha Pieter aus Oberwürzbach ihren Kunden. Sie hat vor allem in der Ferienzeit viel zu tun: „Ein Haus sollte immer bewohnt aussehen und die Tiere wollen gefüttert, gepflegt und gestreichelt werden.“ Und hier kommt Hyazintha Pieter ins Spiel: Seit einigen Jahren bietet die erfahrene Oberwürzbacherin eine professionelle gewerbliche Haustier- und Hausbetreuung an. Aber nicht nur bei Urlauben wird sie angefordert: Zu ihrer Kundschaft gehören auch Menschen, die beispielsweise ins Krankenhaus oder in Kur müssen. Auch hier sorgt Hyazintha Pieter dafür, dass sich die Haustiere nicht einsam fühlen und das Haus regelmäßig kontrolliert wird sowie Pflanzen gegossen und Briefkästen geleert werden. „Gerade, wenn es um die eigenen vier Wände geht, ist Vertrauen sehr wichtig und die Chemie zwischen mir und den KundInnen – besonders aber auch den Tieren - muss stimmen“, erzählt Hyazintha Pieter. Deshalb ist ihr ein persönliches Vorgespräch bei den Kunden zu Hause ganz wichtig. Hyazintha Pieter bietet übrigens nicht nur Dienstleitungen für Kunden an, die längeTIER- UND HAUS-SITTING IN DER URLAUBSZEIT re Zeit von zu Hause weg sind. Es gibt auch vermehrt Anfragen für Tagesbetreuungen von Hunden, wobei es hier in der Regel eher darum geht, mit Hunden in der häuslichen Umgebung Gassi zu gehen; gelegentlich kommen die Hunde aber auch zu Hyazintha Pieter nach Hause. Dazu muss aber vorher ausprobiert werden, ob die eigenen Hunde mit dem Besucher klarkommen. Eine Hundepension im eigentlichen Sinne kann sie derzeit noch nicht anbieten. Gebucht werden kann die mobile Tier- und Hausbetreuung telefonisch unter 0 68 94 /8 86 46 oder per eMail unter hyazintha@tiersitting.saarland 24-Stunden-Lauf endlich wieder imMühlwaldstadion „Laufend gegen Flutschäden“, so lautet das Motto des 17. Solilaufs im St. Ingberter Mühlwaldstadion. Nach zwei virtuellen Läufen organisiert die Pfarrei Heiliger Ingobertus am 10. und 11. September wieder einen 24-Stunden-Lauf mit Musik und Gastronomie. Der Erlös soll in diesem Jahr nach Vicht in der Nordeifel gehen. Das extreme Hochwasser des Vichtbachs am 14. Juli letzten Jahres führte zu massiven Überschwemmungen. Vieles wurde zerstört, so auch der Dorfladen. Ehrenamtlich betrieben, war er nicht nur Einkaufsmarkt, sondern auch Kommunikationstreffpunkt, der Generationen verband und die Dorfgemeinschaft stärkte. VORFREUDE AUF DEN 17. SOLILAUF Von 15 Uhr bis 15 Uhr, bei Tages- wie bei Flutlicht können die Runden gedreht werden. Dabei erwartet die Teilnehmer wieder eine einzigartige Atmosphäre: Ob Rollstuhlfahrer, Mütter mit Kinderwagen, Walker, Marathon-Läufer, ob Kindergartenkind oder Rentner, ob schnell oder langsam, ob jung oder alt – jeder beteiligt sich nach seinem Leistungsvermögen. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Open-Air-Gottesdienst und Musikbands erleichtern das Rundendrehen. Auch für Speisen und Getränke für Läufer und Besucher ist bestens gesorgt. Die weltliche Schirmherrschaft hat Ministerpräsidentin Anke Rehlinger, die geistliche Domkapitular Franz Vogelgesang übernommen. „Wir freuen uns, dass wir dieses Jahr wieder im Mühlwaldstadion zu Gast sein dürfen. Die SV Elversberg, die das Mühlwaldstadion gepachtet hat, fühlt sich dem Solilauf verbunden und unterstützt uns sehr“, freut sich Gabi Strobel vom Orgateam. Der Veranstalter sucht noch Helferinnen und Helfer für Auf- und Abbau sowie für verschiedene Standdienste. Auch um Kuchen- und Salatspenden wird noch gebeten. Interessenten können gerne eine Mail an info@solilauf.org schreiben oder über die sozialen Medien Kontakt aufnehmen. Alle detaillierten und aktuellen Informationen sowie die Anmeldemöglichkeit finden Sie unter www.solilauf.org. Viele freuen sich, dass der Solilauf wieder im Mühlwaldstadion stattfinden kann. Foto: Lukas Strobel. IMPRESSUM. Herausgeber/verantwortlich für Anzeigen und Vertrieb:Andrea Klein,Auf‘m Hahnacker 1, 66583 Spiesen-Elversberg, Tel. 06821 9728359, Fax 06821 73403, E-Mail: rundschau@t-online.de. Redaktion:Andrea Klein (V. i. S. d. P.),Auf‘m Hahnacker 1, 66583 Spiesen-Elversberg, Tel. 06821 9728359, Fax. 06821 73403, Email: rundschau@t-online.de. Redaktionelle Mitarbeit: Pressestelle der Stadt St. Ingbert, Am Markt 12, 66386 St. Ingbert. Redaktionelle Texte: Barbara Hartmann und Martina Panzer. Herstellung: Siffrin.net Cross Media UG, 66399 Mandelbachtal, Telefon 06803 391961 (Druckvorstufe), johnen-druck GmbH & Co. KG, Bornwiese 5, 54470 Bernkastel-Kues, Telefon 06531 509-162. Verantwortlich für den Inhalt bezahlter, gestalteter Anzeigen ist der Auftraggeber, nicht die Redaktion. Alle Rechte vorbehalten. © 08/2022. Hyazintha Pieter. Foto: privat

RkJQdWJsaXNoZXIy NjQ0NDQ=