Die Biosphäre Bliesgau im Sommer

14 Die Rundschau für das Biosphärenreservat Bliesgau Juni – August 2024 Literatur aus der Region St.Ingberter Autor veröffentlicht Sommerroman Der Freudenbergerhof, seit über 200 Jahren im Besitz der Familie Guth, ist ein Ort, der Tradition und Innovation vereint. Von der sorgfältigen Pflege der Felder bis zur liebevollen Auswahl der besten Sorten zeichnet sich der Hof durch seine hohe Produktqualität aus. Mit einem Duft nach frischen Erdbeeren und einem Hauch von regionalen Köstlichkeiten öffnete der Freudenbergerhof kürzlich seine Tore für ein neues Kapitel des Genusses. Inmitten der idyllischen Landschaft von Zweibrücken erstrahlt der Hofladen als ein Ort der kulinarischen Vielfalt und regionalen Verbundenheit. In den attraktiven Holzregalen des Hofladens finden sich nicht nur frische Erdbeeren, Johannisbeeren, Süß- und Sauerkirschen, Mirabellen, Zwetschgen und Äpfel direkt vom Feld, sondern auch eine vielfältige Auswahl an regionalen Produkten. Von hausgemachten Marmeladen über regionale Biere bis hin zu handgefertigten Holzarbeiten – hier findet jeder etwas nach seinem Geschmack. Doch der Hofladen ist mehr als nur ein Ort des Einkaufens: „Mit dem Anbieten vieler Produkte an einem Standort möchten wir dem Verbraucher den Zugang zu guten und regionalen Produkten erleichtern“, so die Inhaberin. Hier können Besucher die Herzlichkeit der Familie Guth spüren und sich Einladung zum Genuss Der neue Hofladen am Freudenbergerhof von der Schönheit der Natur inspirieren lassen. Selbstpflücken auf den Feldern oder Erwerb bei den zahlreichen Verkaufsständen Der Hofladen ist am Wochenende während der Saison mit Personal geöffnet. Während der Woche ist der Hofladen als SB-Verkauf mit einem etwas eingeschränkteren Angebot zugänglich. Für Familie Guth ist er ein wichtiger Schritt, um die Tradition des Hofes fortzusetzen und die Kunden mit frischen, hochwertigen Produkten zu versorgen. Besucher haben unabhängig vom Hofladen die Möglichkeit, das erntefrische Obst an den Verkaufsständen oder durch Selbstpflücken auf den Feldern zu erwerben. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich verzaubern von der Fülle regionaler Schätze und der herzlichen Gastfreundschaft des Freudenbergerhofs. Wir freuen uns darauf, Sie willkommen zu heißen! Freiwilliges ökologisches Jahr im Biosphärenreservat Bliesgau Wer nach der Schule ein Orientierungsjahr machen möchte und sich für Naturschutz und Nachhaltigkeit interessiert, ist beim Biosphärenzweckverband Bliesgau genau richtig: Zwei Stellen für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) sind ab 1. September zu besetzen. Welche Aufgaben hat die Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservates Bliesgau? Welche spannenden Projekte in der Regionalentwicklung, zum Klimaschutz, im Naturschutz und der Bildung für nachhaltige Entwicklung werden dort umgesetzt und unterstützt? Wie wird z.B. die Vermarktung der Bliesgau-Produkte koordiniert oder das große Biosphärenfest organisiert? Wie Schule fertig, und dann? engagieren sich die Biosphärenschulen oder die Junior-Ranger und was untersuchen die Naturschützer eigentlich mit den sogenannten Malaise-Fallen? Viele interessanten Fragen, die im Laufe eines FÖJ-Jahres beim Biosphärenzweckverband Bliesgau beantwortet werden. Die FÖJler unterstützen alle Fachbereiche in der Geschäftsstelle in Blieskastel und haben genügend Raum und Zeit um ein eigenes kleines Projekt zu realisieren. Vorbereiten, organisieren und unterstützen: viele der FÖJ-Arbeiten beim Biosphärenzweckverband Bliesgau werden vom PC aus erledigt. (Foto: Michelle Schmitt) Das FÖJ im Saarland steht grundsätzlich allen offen, die zu Beginn der Maßnahme (1. September) die gesetzliche Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, aber das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Nähere Informationen zum Freiwilligen Ökologischen Jahr im Biosphärenreservat Bliesgau gibt es bei Stefanie Lagaly in der Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau (Tel: 06842-9600913, E-Mail: s.lagaly@biosphaere-bliesgau.eu). Dirk Matheis ist St. Ingberter und Schriftsteller. Sein neuer Roman spielt im Bliesgau, die Rezensionen sind vielversprechend. Um was geht es und wer ist der Autor? In dem Roman wird eine tiefgreifende Geschichte über einen Mann erzählt, dessen Leben bisher von Träumerei gelähmt war. Seine Erfahrungen, spärlich wie kostbare Schätze in einer fast leeren Truhe, bewahrte er in zärtlichen, melancholischen Erinnerungen auf. Doch das Ende des Sommers bringt stets dasselbe Gefühl der Unerfülltheit und Leere mit sich, ein ständiges Enttäuschtsein und die quälende Erkenntnis des eigenen Unvermögens. Entschlossen, diesem Muster zu trotzen, beschließt der Protagonist, dass es dieses Mal anders sein muss. Er will den Sommer nicht passiv erleben, sondern aktiv gestalten, seine Fülle erfahren und die ihm innewohnende Wahrheit finden. So fasst er einen mutigen Entschluss, der sein Leben für immer verändern könnte. Sein Ziel: drei Monate im Mandelbachtal im idyllischen Bliesgau zu verbringen und alles anders zu machen. Dort angekommen, taucht er in das typische Landleben des Saarlands ein und findet in Tobias, einem jungen Landwirt, einen unerwarteten Freund. Doch erst recht überraschend ist die Begegnung mit Cora, einer Verwaltungsmitarbeiterin, in die er sich unweigerlich verliebt. Gemeinsam erleben sie eine paradiesische Zeit, eingehüllt in die sommerliche Pracht der Natur und die Wärme ihrer Gefühle füreinander. Doch das Glück ist von kurzer Dauer, denn bald schon sieht sich David mit der Herausforderung konfrontiert, um seine Liebe zu kämpfen. Es droht, alles zu verlieren, was er sich so hart erkämpft hat. Doch wird er es schaffen, einen weiteren Sommer zu erleben? Diese bewegende Geschichte entfaltet sich vor dem Leser wie ein kunstvoll gestaltetes Gemälde, in dem die Farben des Sommers und die Schattierungen menschlicher Emotionen eine fesselnde Symphonie bilden. Mit meisterhaftem Geschick führt der Autor seine Leser auf eine Reise voller Hoffnung, Liebe, und unerwarteter Wendungen. Ein Buch, das die Sehnsucht nach Veränderung und die Kraft der menschlichen Entschlossenheit zelebriert. Buchprojekte: Mehr als nur ein Hobby Wer genau ist Dirk Matheis? Dirk Matheis hat eine Leidenschaft für das Schreiben, die er sein ganzes Leben lang pflegt. Neben seinem Job im Kundenservice einer Bank findet er in der Literatur einen wertvollen Ausgleich. Seine langjährige Erfahrung hat ihn zu einem Meister der Dramaturgie und des Schreibstils gemacht. Doch sein wahres Herz schlägt für seine Buchprojekte, die für ihn mehr als nur ein Hobby sind. Die Inspiration für seinen Roman kam ihm an einem besonderen Tag während eines Picknicks mit seiner Frau im malerischen Mandelbachtal. Bei Fotoaufnahmen durchzuckte ihn ein Gefühl von Glück und Ergriffenheit, als würde ein Blitz durch seine Seele fahren. In diesem Moment wurde ihm klar, dass er ein Buch schreiben musste, das die Schönheit und den Zauber dieser Landschaft im Bliesgau einfängt. Dirk Matheis, Sommer ISBN: 978-3910306-13-4, 17,- Euro, erhältlich in allen St. Ingberter Buchhandlungen

RkJQdWJsaXNoZXIy NjQ0NDQ=